Gemeindebrief St. Nikolai ausgezeichnet – jetzt neu erschienen

Urkunde Gemeindebrief162 Gemeindebriefe hatten an der Ausschreibung des Gemeindebriefpreises der Nordkirche teilgenommen, allein 61 aus dem Sprengel Hamburg und Lübeck – so auch der Gemeindebrief der Hauptkirche St. Nikolai. Zehn Gemeinden wurden für die Preisverleihung in Travemünde während der Synodentagung nominiert – so auch die Hauptkirche St. Nikolai.

Und am Ende landete unsere Gemeinde mit ihrer dreimal im Jahr erscheinenden Informationsschrift auf dem sechsten Platz!

Zum zweiten Mal wurde der Gemeindebriefpreis vergeben. Und die Jury machte es sich nicht leicht; sieberücksichtigte grafische Gestaltung, redaktionelle Qualität, inhaltliches Profil, Fotoauswahl und Aufmerksamkeitswert. Antje Dorn vom Öffentlichkeitsdienst: „Ganz wichtig für uns war die Einordnung des Gemeindebriefes in den Gesamtkontext seiner Entstehung: Wo liegt die Kirchengemeinde, welche Ressourcen hat sie, wer ist die Zielgruppe?“ In den Blick genommen wurden die Bedürfnisse und Ansprüche der Leserschaft in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld, erläuterte Dorn weiter.

Bischöfin Kerstin Fehrs, Schirmherrin des Wettbewerbs, würdigte die Preisträger: „Gewitzt, volksnah, kreativ, herzlich, humorvoll und verständlich“ seien die Gemeindebriefe. Sie seien „ein Spiegel all der Schätze, die in den Kirchengemeinden unserer Nordkirche zu finden sind. Sie zeigen, wieviel da lebt und webt, wer feiert, trauert, für den Frieden betet und für die Liebe brennt. Von den ersten Schritten bis zu den letzten Dingen. (…) Sie geben „der Gemeinde im wahrsten Sinne Gesicht – mit ihnen kommt die Kirche in jedes Haus“.

In diesem Sinne freuen wir uns über den Erfolg auch unserer Publikation, mit dem wir uns mit unserem Konzept bestätigt fühlen und gehen nun motiviert und mit Eifer an die kommenden Ausgaben…

Die neueste Ausgabe des Gemeindebriefes ist soeben erschienen.

Babette Radtke

 

 

Die Preisträger des ersten Gemeindebriefpreises der Nordkirche im Überblick:

  1. Preis: Kirchengemeinde Lauenburg a. d. Elbe (Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg)
  2. Preis: Kirchengemeinde Kessin (Kirchenkreis Mecklenburg)
  3. Preis: Die Stralsunder Kirchengemeinden Heilgeist-Voigdehagen, Luther-Auferstehung, St. Marien, St. Nikolai (Kirchenkreis Pommern)
  4. Preis: Kirchengemeinde Sülldorf-Iserbrook (Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein)
  5. Preis: Kirchengemeinde Altona-Ost (Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein)
  6. Preis: Hauptkirche St. Nikolai am Klosterstern (Kirchenkreis Hamburg-Ost)
  7. Preis: Kirchengemeinden St. Nikolai Billwerder, St. Nikolai Moorfleet, St. Pankratius Ochsenwerder, Dreieinigkeitskirche Allermöhe-Reitbrook (Kirchenkreis Hamburg-Ost)
  8. Preis: Thomasgemeinde Hausbruch, Neuwiedenthal, Altenwerder (Kirchenkreis Hamburg-Ost)
  9. Preis: Evangelische Kirche Stargard Land (Kirchenkreis Mecklenburg)
  10. Preis: Kirchengemeinde Oeversee-Jarplund (Kirchenkreis Schleswig-Flensburg)

Gemeindebrief 03-2014

zurück