Zurück
|   Kanzel und Vorträge

"Vorwärts in die Vergangenheit!"

Vortrag am Mittwoch, 1.6. um 20 Uhr, über die geschichtsideologische Rechtfertigung des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine. Dr. Cornelia Schenke, Osteuropahistorikerin und Politikwissenschaftlerin, beleuchtet die historischen Argumentationen, die in Putins Rechtfertigung des russischen Angriffs auf die Ukraine eine zentrale Rolle spielen und ordnet diese in den weiteren Kontext der geschichtsideologischen Legitimation und geschichtspolitischen Praxis des Putinregimes ein.

So werden Einblicke in die ideologischen Triebfedern dieser zerstörerischen und selbstzerstörerischen Politik eröffnet. Putins regressiver imperialistischer Nationalismus wurzelt in einer heilsgeschichtlich aufgeladenen deterministischen und zyklisch angelegten nationalen Geschichtserzählung. In Putins nationalistischer Meistererzählung gehört die Ukraine Russland und die Ukrainer sind integraler Bestandteil des russischen Volkes.

 

Der Eintritt ist frei.

Cornelia Schenke