Leidenschaft statt Gepiepse

Weltlich-warmblütige Werke von Wagner und Schönberg rahmen zwei Sakralkompositionen von Verdi und Boulanger: Unter dem Motto „Grenzüberschreitungen“ hat Kantor Matthias Hoffmann-Borggrefe seinen Hörern in der gut gefüllten Hauptkirche St. Nikolai ein spannendes spätromantisches Programm präsentiert. Das Konzept ging auch größtenteils… mehr

Das Paulus-Oratorium als energiegeladenes Klangbild

Ein Saulus wird zum Paulus: Mendelssohn hat die Bekehrung des Jesus-Jüngers in seinem Oratorium mächtig erbaulich nachgezeichnet. Pech nur, dass es heute offenbar kaum einen mehr nach solch romantischem Heiligenschein dürstet. Umso verdienstvoller also, dass Matthias Hoffmann-Borggrefe den „Paulus“ in… mehr

St. Nikolai: Bachs h-Moll-Messe

Ein Chor, der sich selbst zum 50. reich beschenkte Seit 50 Jahren gibt es die Kantorei St. Nikolai, am Sonnabend sang sie in der Hauptkirche am Klosterstern Bachs h-Moll-Messe. Kein einfaches Unterfangen für einen Laienchor, denn Bach behandelt in dem… mehr

Wo Tradition auf Moderne trifft

KANTOREI ST. NIKOLAI Wo Tradition auf Moderne trifft Die Kantorei St. Nikolai feiert ihr 50-jähriges Bestehen SÖREN INGWERSEN Sie gehört zu St. Nikolai wie das umstrittene Altarbild von Oskar Kokoschka, das den gekreuzigten Christus mit einem mordlüstern grinsenden Römer zeigt:… mehr

Ein Hoch auf die Jubiläums-Kantorei St. Nikolai

Hauptkirche am Klosterstern feiert 50-jähriges Bestehen mit Aufführung des Passionsoratoriums „Golgotha“ von Frank Martin von Lutz Lesle Die Kantorei St. Nikolai feiert. Anfang 1957, nachdem das zerstörte Schiff der St. Nikolaikirche am Hopfenmarkt abgetragen und die Gemeinde nach Harvestehude „verlegt“… mehr

Hamburger Camerata auf Mozarts Spuren

„Hals über Kopf“ hat Wolfgang Amadeus Mozart nach eigener Auskunft seine sogenannte „Linzer Sinfonie“ in C-Dur komponiert, doch nichts weist darauf hin, daß sie von ihm mit heißer Nadel und leichten Sinns gefertigt wurde. Etwas mehr Leichtigkeit hätte man sich… mehr

Musikpädagogische Meisterleistung: Das Weihnachtsoratorium von Bach in St. Nikolai

Diese Weihnachtsgeschichte beginnt mit einem Paukenschlag, der nachhaltig klingt. Einem Akzent, der bewegt. Bachs in diesen Tagen vielgehörter Jubelchor „Jauchzet, Frohlocket“ löste dank des tänzerisch gestenreichen Totaleinsatzes von St. Nikolais Musikdirektor Matthias Hoffmann-Borggrefe eine weihnachtliche Initialzündung aus. Und zwar nicht… mehr

Bach für Kids

Alle Jahre wieder im Dezember tönt Bachs Weihnachtsoratorium aus den Kirchen – der Klassiker gehört zum Fest nun mal dazu. Und doch kann es höchst erfrischend klingen, wenn die alte Geschichte in ein neues Gewand gekleidet wird. Ohne trendige Anbiederei… mehr

Gedenken an die Opfer

Anno 1944 erhielt Frank Martin (1890-1974) von einem Genfer Radiosender den Auftrag, ein Werk für Chor und Orchester zu komponieren. Es sollte am Tag des Kriegsendes im Radio gesendet werden. Zunächst schrieb der Schweizer Komponist, wie er sagte, „zeitweise mit… mehr