StolpersteineArbeitskreis Stolpersteine und jüdisches Leben

Im Gemeindegebiet St. Nikolai wurden bisher fast 400 Stolpersteine des Kölner Künstlers Gunter Demnig zur Erinnerung an ermordete Opfer des Nationalsozialismus verlegt. Dem Menschen hinter dem Namen auf den 10×10 cm großen Messingschildern wieder ein „Gesicht“ zu geben, dem widmet sich dieser Arbeitskreis.

Allein in der Isestraße erinnern uns 245 Stolpersteine, für fast alle dieser Stolpersteine gibt es  eine biographische Recherche. Diese verdienstvolle Arbeit wurde überwiegend durch Christa Fladhammer und weitere Forscherinnen und Forscher bewältigt und ist ein Ansporn für uns. Es gibt Kontakte zu einer jüdischen Gemeinde. Diese sollen vertieft und dauerhaft werden, damit wir verstehen und lernen.

Was bedeutet das Erinnern und Versöhnen mit der Geschichte für Menschen heute? Und wie finden wir Formen und Strukturen, damit sich viele Menschen in der Gemeinde mit diesen Fragen beschäftigen? Dies sind die Themen und Anliegen des Arbeitskreises.

Wir freuen uns über Fragen und Anregungen.

Christina Igla
040 / 53 05 49 59
Christina.Igla@t-online.de

Lorenz Hansen
040 / 44 11 34 14
l.hansen@hauptkirche-stnikolai.de