Freitag, 09.05.2014 19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Hauptkirche St. Nikolai, Gemeindesaal
Harvestehuder Weg 118
20149 Hamburg

Informationen

Von Anfang an hat die Reformation auch politisch gewirkt, hat bis heute das Verhältnis von Kirche und Staat in ganz Europa wesentlich verändert. Doch was soll heute die politische Verantwortung des einzelnen Christen und der Kirche sein? Wenn wir wollen, dass politische Entscheidungen von christlichen Werten durchdrungen sind, wollen wir dann nicht auch, dass sich Christen politisch engagieren, auch wenn hin und wieder einzelne Vertreter der Kirche selbige in sonderbare Standpunkte schieben? Und wie denken wir an die Hilfsbedürftigen, wenn wir über Europa-Politik oder Einwanderungs-Politik sprechen?

Kaum jemand hat sich so intensiv und lange mit solchen und anderen Fragestellungen befasst wie der evangelische Theologe und Politiker Prälat a.D. Dr. Stephan Reimers. In den 70er Jahren war er Mitglied der Bürgerschaft und des Bundestags, in den 80er Jahren Leiter der Evangelischen Akademie und in den 90er Jahren Landespastor des Diakonischen Werkes. Ab 1999 war er für zehn Jahre der EKD-Bevollmächtigte bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union.

Referent:
Prälat a.D. Dr. Stephan Reimers

Eintritt frei – Spenden erbeten

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Johanniter-Orden Hamburg

zurück