Mittwoch, 16.09.2015 20:00 Uhr

Veranstaltungsort

Hauptkirche St. Nikolai, Kirche
Harvestehuder Weg 118
20149 Hamburg

Informationen

Den Dialog zwischen Kunst und Kirche zu pflegen, ist uns seit langem ein Anliegen in St. Nikolai. Ein wichtiger Schriftsteller der Gegenwart ist Uwe Kolbe, der nicht nur mit seinen Lyrik-Bänden, Romanen und Übersetzungen aus dem Spanischen und Koreanischen von sich reden machte, sondern auch Zeitzeuge der DDR-Kulturpolitik wurde. Geboren 1957 in Ost-Berlin, arbeitete er seit 1979 als freier Schriftsteller. Bis Mitte der achtziger Jahre stand Kolbe als systemkritischer Schriftsteller unter einem faktischen Publikationsverbot, währenddessen er seine Arbeiten nur in Privat- oder kirchlichen Räumen vorstellen konnte.

Nach gelockerten Restriktionen übersiedelte Kolbe 1988 nach Hamburg. Nach mehreren beruflichen Stationen im In- und Ausland lebt er heute wieder in der Hansestadt. Uwe Kolbe wurde mehrfach mit wichtigen Literatur-Preisen ausgezeichnet, u.a. 2012 mit dem Heinrich-Mann-Preis.

Johann Hinrich Claussen

Nikolaisaal, Harvestehuder Weg 118
Eintritt frei, Kollekte erbeten
In Kooperation mit „Lyrik im Café“

zurück