Sonntag, 13.05.2018 11:30 Uhr

Veranstaltungsort

Hauptkirche St. Nikolai, Kirche
Harvestehuder Weg 118
20149 Hamburg

Informationen

Hanno Edelmanns künstlerisches Werk ist äußerst vielseitig. Neben seinen Gemälden, Aquarellen und Grafiken gestaltet er auch Kirchenfenster und begann in den 80er Jahren, sich verstärkt der Herstellung von Bronzeskulpturen zu widmen. Seine Arbeiten befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen.

Edelmann wurde 1923 in Hamburg geboren, mit 17 Jahren wurde er Soldat und verbrachte vier Jahre in russischer Kriegsgefangenschaft. Diese Erfahrung prägte ihn fürs ganze Leben. Immer wieder verarbeitete er seine Erlebnisse in Bildern.
Nach seiner Rückkehr machte er es sich zur Aufgabe, in seinen Bildern dem Menschen seine Würde zurückzugeben.

2013 starb Hanno Edelmann.

Am 13. April wird um 11:30 Uhr im Nikolai-Saal in das Thema eingeführt, die Ausstellung selbst wird um 12:30 Uhr im Baptisterium eröffnet.
Der Klarinettist Peter W. Schatt begleitet die Vernissage mit Musik von Ilse Fromm-Michaels und Igor Strawinsky.

Bis zum 24. Juni ist die Ausstellung in St. Nikolai zu sehen.

 

zurück