Mittwoch, 11.04.2018 20:00 Uhr

Veranstaltungsort

Hauptkirche St. Nikolai, Gemeindesaal
Harvestehuder Weg 118
20149 Hamburg

Informationen

Wie verhielt sich die Evangelische Kirche angesichts der Shoa nach 1945 gegenüber dem Judentum? Die Mehrheit der Kirche hatte vor 1945 einen Antisemitismus propagiert und vielfach die nationalsozialistische Judenverfolgung unterstütz. Der Vortrag rekonstruiert den langen Weg zum Bewusstwerden eigener Schuld und zur Offenheit gegenüber dem Judentum in der Hamburgischen Landeskirche.

zurück