X

Bildung & Wissen » Literatur & Philosophie

Literatur und Philosophie


Von der Intuition im Märchen

Märchenabend mit Liane von Schweinitz

  „Höre gut zu, Wassilissa! Behalte meine letzten Worte und folge ihnen. Ich sterbe und hinterlasse Dir mit meinem mütterlichen Segen diese Puppe; bewahre sie stets bei Dir und zeige sie niemandem; solltest Du Kummer haben, gib ihr zu essen und frage sie dann um Rat. Sie wird ein wenig essen und dir sagen, wie du dir in deiner Not helfen kannst“. Darauf küsste die Mutter ihre Tochter und starb.“                

Wofür steht das Püppchen in der Schürzentasche? Wie und in welchen Bereichen kann es der Tochter hilfreich werden? Wie ist es zu behandeln? Kann das Märchen uns für unser eigenes Leben Weisung geben? Diesen und ähnlichen Fragen soll in einem gemeinsamen Gespräch nachgegangen werden. Liane von Schweinitz erzählt zu diesem Thema Gedichte und Märchen und lädt zum Austausch über die Symbolkraft des Märchens ein. Anschließend kann dem Gehörten mit unterschiedlichen Materialien bildhaft Ausdruck gegeben werden.  

Liane von Schweinitz war Vorsitzende Richterin am Landgericht in Hamburg und lange Zeit im Vorstand des Märchenforum Hamburg e.V. engagiert. Sie ist Mitglied der Europäischen Märchengesellschaft (EMG).  

„Von der Intuition im Märchen"
8183021
20,00 €

04.12.2018

Uhrzeit:

Dienstag, 19:00-22:00 Uhr

Abendveranstaltung

Ort:

Hauptkirche St. Nikolai, Kirche, Herrensaal


Fremd im Lärm der Welt

Susanne Bienwald

Hochsensibilität (HSP) beschreibt ein Phänomen, das sich etwa bei 15-20% aller Menschen wiederfindet. Hochsensible nehmen Reize stärker auf als andere. Doch anstatt diese besondere Fähigkeit als ein Geschenk zu betrachten, empfinden viele Hochsensible sie als Handicap. Sie leiden unter dem gesellschaftlichen Druck zur Anpassung und erleben sich als eingeschränkt leistungsfähig. Das Seminar möchte auf diese Problematik aufmerksam machen. Es richtet sich an alle diejenigen, die sich selbst als hochsensibel empfinden, in deren Familien es HSP gibt oder die beruflich mit HSP zu tun haben (Lehrberufe). Neben wissenschaftlichen Hintergründen zur HSP werden wir Erfahrungen der TeilnehmerInnen berücksichtigen und – hoffentlich – einen veränderten Blick auf HSP gewinnen.  

Zum selben Thema bieten wir auch eine Lesung an unter dem Titel „Wittensee“ an.

Fremd im Lärm der Welt
8183011
30,00 €

16.10.2018-30.10.2018

Uhrzeit:

dienstags 19:30-21:00 Uhr

Ort:

Grieshaber-Raum, Neues Gemeindehaus, Harvestehuder Weg 118


Wie sieht die Zukunft unserer Arbeitswelt aus?

Prof. Dr. Marli Hilger

Durch Automatisierung und Digitalisierung werden - allen Prognosen und Erwartungen zufolge - große Bereiche  des Lebens verändert. Das ist mit Verunsicherung und Beängstigung verbunden, was bisher in der öffentlichen Diskussion wenig Berücksichtigung findet. Wer profitiert und wer verliert sind Fragen, auf die vorhandene Antworten  (auch unter ethischen Aspekten)  zusammengetragen werden sollen. Dabei könnten ältere und neuere Vorstellungen zu "sozialem Arbeitsmarkt", "bedingungslosem Grundeinkommen", "universal basic income" oder neuerdings "solidarischem Grundeinkommen" verstärkt Beachtung gewinnen.

Wie sieht die Zukunft unserer Arbeitswelt aus?
8183043
40,00 €

1.11., 8.11., 15.11., 22.11.2018


Aus dem Leben erzählen

Barbara Mannitz

Eine kreative Schreibwerkstatt

Sie erlebten die braven und ärmlichen 50er Jahre, die satten 60er und wilden 70er Jahre. Vielleicht haben Sie sogar noch Erinnerungen an die letzten Kriegsjahre und die erste Nachkriegszeit. Ich lade Sie ein, sich schreibend auf den Weg in Ihre Vergangenheit zu machen, Erinnerungen aufzuspüren und kleine Texte zu verfassen. Spielerisch können Sie verschiedene Methoden und Techniken des Erinnerns und Kreativen Schreibens kennenlernen und erproben.

Barbara Mannitz ist Diplom-Soziologin mit Psychotherapieausbildung, Hörfunkautorin und Dozentin

Termine zu „Aus dem Leben erzählen”

Aus dem Leben erzählen
8183073
96,00 €

10.10.2018-05.12.2018

Uhrzeit:

mittwochs, 10:15 Uhr–12:30 Uhr

Ort:

Kaminzimmer, Haus Heilwigstraße, Heilwigstraße 22

Aus dem Leben erzählen
8183063
96,00 €

10.10.2018-05.12.2018

Uhrzeit:

mittwochs, 15:30 Uhr–17:45 Uhr

Ort:

Kaminzimmer, Haus Heilwigstraße, Heilwigstraße 22

Dozentinnen

Mika Bechtheim

Lektorin, Redakteurin und Textchefin

Mika Bechtheim arbeitete als Lektorin, Redakteurin und Textchefin, schreibt Thriller ("Im Zeichen der Angst"), coacht Autoren und lehrt seit 2004 als Dozentin.


Dr.phil. Uwe Beyer

Autor und Dozent

Dr.phil. Uwe Beyer ist Autor, Dozent an verschiedenen Akademien und gehört zum Leitungsteam der Evangelischen Stadtakademie Aachen.




Prof. Dr. Annelore Engel

war Professorin für Slavistik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel


Barbara Mannitz

ist Diplom-Soziologin mit Psychotherapieausbildung, Hörfunkautorin und Dozentin


Liane von Schweinitz

Liane von Schweinitz war Vorsitzende Richterin am Landgericht in Hamburg und lange Zeit im Vorstand des Märchenforum Hamburg e.V. engagiert. Sie ist Mitglied der Europäischen Märchengesellschaft (EMG).


Professor Dr. Reinhard Zimmermann

Präsident der Studienstiftung

Professor Dr. Reinhard Zimmermann ist seit 2011 Präsident der Studienstiftung und wird diese Aktenedition präsentieren. Die in ihr versammelten Dokumente geben in vielerlei Hinsicht Anlass zum Nachdenken – nicht zuletzt darüber, dass Geschichte nicht immer nur Vorgeschichte ist.