X

Bildung & Wissen » Literatur & Philosophie

Literatur und Philosophie


Erzählte Klänge. Zur Musikbeschreibung in der deutschen Literatur.

Prof. Dr. Hans-Jürgen Benedict

Die Musik ist vielleicht die abstrakteste der Künste. Auch Schriftsteller haben es nicht leicht, in Worten auszudrücken, was sich den Worten entzieht, eben die Sprache der Musik.

Wir wollen fragen: was macht trotzdem den schriftstellerischen, poetischen Mehrwert in der Beschreibung von Musik aus.

Dafür lesen wir Texte von ETA Hoffmann, Kleist, Grillparzer, Mörike, Storm, Thomas Mann und anderen, die die "Gewalt der Musik" zum Thema haben, die von skurrilen Musikern, von Don Giovanni, der Oper aller Opern handeln, von der Bedeutung der Musik für die handelnden Gestalten und ihre Stimmungen.  

Erzählte Klänge.Zur Musikbeschreibung in der deutschen Literatur
8193006
50,00 €

04.04.2019 - 02.05.2019

Uhrzeit:

donnerstags, 15.30-17.00h

Ort:

Grieshaber-Raum, Neues Gemeindehaus, Harvestehuder Weg 118


Von der Idee zum Roman

Mika Bechtheim

Werden Sie zum Autor Ihrer eigenen Geschichte  

Sie möchten einen Roman schreiben, haben ein paar Figuren im Kopf und viele Ideen? Bevor Sie loslegen, fehlt es Ihnen aber an theoretischem und praktischem Rüstzeug?

Systematisch und in vielen Übungen vermittelt die Autorin bewährte Erzähltechniken und handwerkliche Tricks. Gemeinsam entwickeln wir Figuren und arbeiten an Erzählperspektiven, Szenenaufbau und Plot-Strukturen. Egal, ob Geschichten, Krimi, Lovestory oder historischer Roman -- hier erfahren Sie, wie Autoren arbeiten, was sie beachten und wie sie ihre Leser fesseln.  

Kurs: höchstens 10 Teilnehmer

Mika Bechtheim arbeitete als Lektorin, Redakteurin und Textchefin, schreibt Thriller ("Im Zeichen der Angst"), coacht Autoren und lehrt seit 2004 als Dozentin.  

Von der Idee zum Roman
8193081
160,00 €

23.02.20149 | 24.02.2019/ Wochenende

Uhrzeit:

Sonnabend: 10:00-18:00 Uhr Sonntag: 11:00-17:00 Uhr

Ort:

Kaminzimmer, Haus Heilwigstraße, Heilwigstraße 22


Romane und Geschichten schreiben

Mika Bechtheim

 

 In einer kleinen Gruppe wollen wir Ihr persönliches Schreibprojekt entwickeln und das theoretische Wissen vertiefen, das Sie zum Schreiben von Geschichten und Romanen brauchen. Wir werden Figuren entwickeln und Spannungsbögen, Plotstrukturen und Erzählperspektiven untersuchen.

 

Woche 1: eigenen Schreibauftrag formulieren

Woche 2 - 9: Schreiben und Theorie vor Ort

 

 

 

Mika Bechtheim arbeitete als Lektorin, Redakteurin und Textchefin, schreibt Thriller ("Im Zeichen der Angst"), coacht Autoren und lehrt seit 2004 als Dozentin.

Romane und Geschichten schreiben
8193082
240,00 €

18.03.2019-06.05.2019

Uhrzeit:

montags, 19:30 Uhr-21:30 Uhr

nicht am 22.04.2019

Ort:

Kaminzimmer, Haus Heilwigstraße, Heilwigstraße 22


Thomas Mann – »Joseph und seine Brüder« 3. Buch

Dr. Eberhard Stromberg

 

3. Buch »Joseph in Ägypten«

 

Dies ist die Geschichte von Joseph, den die Brüder in einen ausgetrockneten Brunnen warfen, um ihn für immer los zu sein. Aber als ihn reisende Kaufleute aus dem Brunnengrab befreit hatten, verkauften sie ihnen den Bruder als Sklaven. Und Joseph zog mit den Kaufleuten nach Ägypten, wo große Abenteuer, tiefste Schmach und höchste Ehren seiner harrten. Die altbekannte biblische Geschichte nach dem Buch Genesis hat durch die Erzähllust und Sprachkunst Thomas Manns eine einzigartige Verdichtung erfahren. In Referaten, Lesungen und Gesprächen begleiten wir den Schicksalsweg Josephs in das Land der Pyramiden.

Thomas Mann
8193004
80,00 €

29.4. / 6.5. / 13.5. / 20.5. // 17.6. / 24.6. / 1.7. / 8.7. 2019

Uhrzeit:

montags; 10:00-12:00 Uhr

Ort:

Fleer-Raum, Neues Gemeindehaus, Harvestehuder Weg 118

Thomas Mann
8193005
80,00 €

2.5. / 9.5. / 16.5. / 23.5. // 20.6. / 27.6. / 4.7. / 11.7.2019

Uhrzeit:

donnerstags; 10:00-12:00 Uhr

Ort:

Fleer-Raum, Neues Gemeindehaus, Harvestehuder Weg 118


Märchenseminar

Liane von Schweinitz

Die „Prinzessin und die Schlange“ oder  die „Königstochter als Milchmädchen“.

 

Diese beiden Titel kennzeichnen ein griechisches Märchen aus Lesbos, in dem es wesentlich um den Satz geht „jetzt in der Jugend oder im Alter“.

Welche Bedeutung entfaltet dieser Satz für die Prinzessin, was kann er für uns als Zuhörer bedeuten? Diesen und ähnlichen Fragen soll in einem gemeinsamen Gespräch nachgegangen werden.

Liane von Schweinitz erzählt zu diesem Thema Gedichte und das Märchen und lädt zum Austausch über die Symbolkraft des Märchens ein. Anschließend kann dem Gehörten  mit unterschiedlichen Materialien bildhaft Ausdruck gegeben werden

Liane von Schweinitz war Vorsitzende Richterin am Landgericht in Hamburg und lange Zeit im Vorstand des Märchenforum Hamburg e.V. engagiert. Sie ist Mitglied der Europäischen Märchengesellschaft (EMG).  

Märchenseminar
8193021
20,00 €

07.05.2019

Uhrzeit:

Dienstag, 18:00-21:00 Uhr

Abendveranstaltung

Ort:

Hauptkirche St. Nikolai, Kirche, Herrensaal

„Von der Intuition im Märchen"
8183021
20,00 €

04.12.2018

Uhrzeit:

Dienstag, 19:00-22:00 Uhr

Abendveranstaltung

Ort:

Hauptkirche St. Nikolai, Kirche, Herrensaal


Aus dem Leben erzählen

Barbara Mannitz

Eine kreative Schreibwerkstatt

Sie erlebten die braven und ärmlichen 50er Jahre, die satten 60er und wilden 70er Jahre. Vielleicht haben Sie sogar noch Erinnerungen an die letzten Kriegsjahre und die erste Nachkriegszeit. Ich lade Sie ein, sich schreibend auf den Weg in Ihre Vergangenheit zu machen, Erinnerungen aufzuspüren und kleine Texte zu verfassen. Spielerisch können Sie verschiedene Methoden und Techniken des Erinnerns und Kreativen Schreibens kennenlernen und erproben.

Barbara Mannitz ist Diplom-Soziologin mit Psychotherapieausbildung, Hörfunkautorin und Dozentin

Termine zu „Aus dem Leben erzählen”

Aus dem Leben erzählen
8193061
96,00 €

16.01.2019 - 06.03.2019

Uhrzeit:

mittwochs, 15:30 Uhr–17:45 Uhr

Ort:

Kaminzimmer, Haus Heilwigstraße, Heilwigstraße 22

Aus dem Leben erzählen
8193071
96,00 €

16.01. 2019 - 06.03.2019

Uhrzeit:

mittwochs, 10:15 Uhr–12:30 Uhr

Ort:

Kaminzimmer, Haus Heilwigstraße, Heilwigstraße 22

Aus dem Leben erzählen
8193062
96,00 €

10.04.2019-12.06.2019

Uhrzeit:

mittwochs, 15:30 Uhr–17:45 Uhr

nicht am 24.04. + 01.05.2019

Ort:

Kaminzimmer, Haus Heilwigstraße, Heilwigstraße 22

Aus dem Leben erzählen
8193072
96,00 €

10.04.2019 - 12.06.2019

Uhrzeit:

mittwochs, 10:15 Uhr–12:30 Uhr

nicht am 24.04. + 01.05.2019

Ort:

Kaminzimmer, Haus Heilwigstraße, Heilwigstraße 22


"Shoppen Sie Glück!"

Prof. Dr. Marli Hilger

- dieser Slogan vom leichten Erwerb liegt vielen Glücksratgebern zugrunde und bedient weitverbreitete Erwartungen und vor allem Sehnsüchte.

Welche Ansprüche werden mit Glück verknüpft? Welche Ambivalenzen verbergen sich dahinter? Wie läßt sich Glück  a la neuem "Glücksatlas" messen und vergleichen?

Diesen - und weiteren denkbaren Fragen - soll anhand neuester Forschungen in gemeinsamen Überlegungen nachgegangen werden.

"Shoppen Sie Glück!"
8193041
40,00 €

07.02.2019 - 28.02.2019

Uhrzeit:

donnerstags 15.30 - 17 Uhr

Ort:

Grieshaber-Raum, Neues Gemeindehaus, Harvestehuder Weg 118


Russische Zeitgenossen - Autoren, Figuren, Sujets

Prof. Dr. Annelore Engel

 

Ein eiliger Reisender, ein Pferdekutscher, Schneesturm und Verirrung – das ist eine aus der russischen Literatur des 19. Jh. bekannte Konfiguration, die bei V. Sorokin auf Gegenwart und Zukunft Russlands zielt (2010). – „Russland gehört zu den länglichen Ländern“, sagt eine Stimme in einem Text von M. Ossipow. Gibt es einen Bezug zu Sorokin? Die beiden Bücher handeln von Russland und von russischem Leben. „Das Leben ist schrecklich. Zumindest auch.“ befindet Ossipow über seine nüchtern erzählten Geschichten (aus den Jahren 2009-2016).

Die Texte:

Vladimir Sorokin: Der Schneesturm. KIWI Taschenbuch 1395.

Maxim Ossipow:  Nach der Ewigkeit. Wien 2018.  

Russische Zeitgenossen
8193001
50,00 €

28.01.2019-25.02.2019

Uhrzeit:

montags, 15.30-17.00h

5 Termine

Ort:

Kaminzimmer, Haus Heilwigstraße, Heilwigstraße 22


Von der Intuition im Märchen - Märchenabend Dezember 2018

Liane von Schweinitz

  „Höre gut zu, Wassilissa! Behalte meine letzten Worte und folge ihnen. Ich sterbe und hinterlasse Dir mit meinem mütterlichen Segen diese Puppe; bewahre sie stets bei Dir und zeige sie niemandem; solltest Du Kummer haben, gib ihr zu essen und frage sie dann um Rat. Sie wird ein wenig essen und dir sagen, wie du dir in deiner Not helfen kannst“. Darauf küsste die Mutter ihre Tochter und starb.“                

Wofür steht das Püppchen in der Schürzentasche? Wie und in welchen Bereichen kann es der Tochter hilfreich werden? Wie ist es zu behandeln? Kann das Märchen uns für unser eigenes Leben Weisung geben? Diesen und ähnlichen Fragen soll in einem gemeinsamen Gespräch nachgegangen werden. Liane von Schweinitz erzählt zu diesem Thema Gedichte und Märchen und lädt zum Austausch über die Symbolkraft des Märchens ein. Anschließend kann dem Gehörten mit unterschiedlichen Materialien bildhaft Ausdruck gegeben werden.  

Liane von Schweinitz war Vorsitzende Richterin am Landgericht in Hamburg und lange Zeit im Vorstand des Märchenforum Hamburg e.V. engagiert. Sie ist Mitglied der Europäischen Märchengesellschaft (EMG).  

„Von der Intuition im Märchen"
8183021
20,00 €

04.12.2018

Uhrzeit:

Dienstag, 19:00-22:00 Uhr

Abendveranstaltung

Ort:

Hauptkirche St. Nikolai, Kirche, Herrensaal


Der Sinn von Politik ist Freiheit

Dr.phil. Uwe Beyer

 

Hannah Arendts ‚Philosophie der Politik’, heute gelesen

 

Autokraten, Populisten und Protektionisten erleben vielerorts einen Aufschwung zu politischen Mehrheiten. Ihren Ressentiments steht ein Satz entgegen, den Hannah Arendt (1906-1975) vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen mit Totalitarismus, Verfolgung und Völkermord formuliert hat: „Der Sinn von Politik ist Freiheit“. Der Satz zielt nicht auf die Herstellung einer ‚objektiv’ guten Ordnung, sondern auf die Achtung eines Humanums, das sich im Handeln verwirklicht. Wie das gemeint ist? Und gegenwärtig bedeutsam sein könnte? Danach werden wir fragen.

Hannah Arendt
8183042
80,00 €

Sa. / So. 04. / 05. Mai 2019

Uhrzeit:

Sa. 11:00-13:00 Uhr; 14:00-17:30 Uhr So. 11:30-13:15 Uhr; 14:15–17:15 Uhr

Ort:

Hauptkirche St. Nikolai, Kirche, Herrensaal


Omas gegen rechts-und wo bleiben die Opas!?

Prof. Dr. Hans-Jürgen Benedict

Auf der Demo für Seenotrettung am 2.September 2018 gab es eine Gruppe Omas gegen rechts,der ich mich als Großvater anschloß,weil es keine entsprechende Gruppe der Opas gab. Angesichts dieser eher kuriosen Zuordnung wollen wir im Seminar fragen : was haben die Älteren(die  Senioren-Christen) in den heutigen politischen Auseinandersetzungen aus ihrer Lebenserfahrung einzubringen,wie können sie sich organisieren, in welchem zivilgesellschaftlichen Engagement können sie aktiv werden(Kirchenküchen,Tafeln;Kleiderkammer,Sprachunterricht und Nachhilfe für Flüchtlinge uä)

 

Seminar fällt leider aus.

 

 

Dozentinnen

Mika Bechtheim

Lektorin, Redakteurin und Textchefin

Mika Bechtheim arbeitete als Lektorin, Redakteurin und Textchefin, schreibt Thriller ("Im Zeichen der Angst"), coacht Autoren und lehrt seit 2004 als Dozentin.


Dr.phil. Uwe Beyer

Autor und Dozent

Dr.phil. Uwe Beyer ist Autor, Dozent an verschiedenen Akademien und gehört zum Leitungsteam der Evangelischen Stadtakademie Aachen.




Prof. Dr. Annelore Engel

war Professorin für Slavistik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel


Barbara Mannitz

ist Diplom-Soziologin mit Psychotherapieausbildung, Hörfunkautorin und Dozentin


Liane von Schweinitz

Liane von Schweinitz war Vorsitzende Richterin am Landgericht in Hamburg und lange Zeit im Vorstand des Märchenforum Hamburg e.V. engagiert. Sie ist Mitglied der Europäischen Märchengesellschaft (EMG).