Bildung & Wissen » Theologie

Theologie

Die Lehre von Gott


Frauen um Luther

Dr. Ferdinand Ahuis HPem.

Der Kreis der Frauen um Luther ist nicht begrenzt auf Katharina von Bora, seine Ehefrau seit 1525, sondern umfasst auch Katharina Melanchthon, Walpurga Bugenhagen, Elisabeth Cruciger und Gräfin Dorothea von Mansfeld. Elisabeth Cruciger, geb. von Meseritz, war aus dem Kloster entlaufene Nonne wie Katharina von Bora, zwei Frauen stammten aus bürgerlichen Verhältnissen, drei aus dem Adel von Pommern bis nach Lich in Hessen. Der Kurs erweitert den oft verengten Blick auf Katharina Luther und lässt ihr und Martin Luthers Leben in einem reicheren und differenzierteren Licht erscheinen, als dies in den bisherigen Darstellungen geschehen ist.

 

Frauen um Luther
8222002
40,00 €

13.10.2022 - 03.11.2022

Uhrzeit:

donnerstags, 15:00-16:30 Uhr

Ort:

Hauptkirche St. Nikolai, Kirche, Herrensaal, Harvestehuder Weg 118


Lutheraner und Reformierte

Dr. Ferdinand Ahuis, HPem.

In Hamburg gibt es viele evangelisch-lutherische Gemeinden, aber nur zwei evangelisch-reformierte: die eine reformierte Kirche liegt an der Ferdinandstraße, die andere an der Palmaille in Altona. Sie haben eine unterschiedliche Geschichte. Ihr nachzugehen, ist das Ziel des Kurses. Immer wieder wurde Interesse an diesem Thema gezeigt. Was macht die reformierte Kirche im Gefolge Zwinglis, Calvins und Bucers aus, was die lutherische Kirche im Gefolge Luthers, Bugenhagens und Melanchthons? Die Vielfalt zeichnet die evangelischen Kirchen aus. Auch Katholikinnen und Katholiken werden an diesem Thema interessiert sein. Was verbindet die römisch-katholische Kirche mit den evangelischen? Welche Bedeutung haben die Verkündigung, das Bekenntnis, die Sakramente, die Lehre, die Diakonie, die Laien, insbesondere die Frauen?

Lutheraner+Reformierte
8232001
40,00 €

05.01.2023 - 26.01.2023 4 Termine

Uhrzeit:

donnerstags. 15:00 - 16:30h

Ort:

Hauptkirche St. Nikolai, Kirche, Herrensaal, Harvestehuder Weg 118


Jesus von Nazaret – Unterwegs in Galiläa, Jerusalem und im Kino

May-Britt Melzer + HP Dr. Martin Vetter

Wenn man Israel bereist, trifft man in Galiläa und Jerusalem auf viele Orte, an denen die Erinnerung an Jesus von Nazaret ansichtig wird. Auch wenn dort die Berichte der Evangelien in besonderer Weise bildhaft werden, dürften nicht alle erinnerten Begebenheiten historisch sein.

Schwerpunkt des ersten Abend ist das Wirken Jesu , die zeitgeschichtlichen Kontexte des ersten Jahrhunderts dazu werden vermittelt. Am zweiten Abend wird anhand ausgewählter Beispiele dargestellt, wie in Jerusalem Pilgerorte „gewandert“ und die christlichen Pilgerorte entstanden sind, die heute zu sehen sind. Die Darstellung Jesu in neueren Jesusfilmen ist Thema des dritten Abends: Passion Christi (USA 2004), Jesus liebt mich (D 2012) Maria Magdalena (USA, UK 2018).

Dr. Martin Vetter, Hauptpastor und Propst, Hamburg

May-Britt Melzer, Vikarin, Borchen (am 6. Februar 2022, per ZOOM-Konferenz)

Jesus
8232002
30,00 €

30.01.2023 - 13.02.2023

Uhrzeit:

19:00-20:30 Uhr

Ort:

Hauptkirche St. Nikolai, Kirche, Herrensaal, Harvestehuder Weg 118

Dozent*innen

Dr. Ferdinand Ahuis

Hauptpastor em.

Dr. Ferdinand Ahuis war bis 2007 Hauptpastor an St. Nikolai und Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg. Er ist Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste.


Dr. Martin Vetter

Hauptpastor und Propst

Seit 2016 Hauptpastor von St. Nikolai in Hamburg und Propst im Kirchenkreis Hamburg-Ost.