X

Bildung & Wissen » Theologie

Theologie

Die Lehre von Gott


Autonome Protestantin mit Lebensfreude - Clara Schumann zum 200sten Geburtstag

Dr. Rinja Müller + Dr. Martin Rößler

 

Sie musste sich aus dem Schatten ihres übermächtigen Vaters befreien, ein studierter Theologe, der sich zum Musiklehrer berufen fühlte; als Ehefrau von Robert Schumann und Mutter von acht Kindern hatte sie andere Rollen zu übernehmen. Zudem war sie geschätzte Kollegin berühmter Musiker wie Johannes Brahms und hat sich, insbesondere nach dem Tod ihres Mannes, einen Namen als Komponistin gemacht. Wir wollen die vielen Facetten der berühmtesten Pianistin des 19. Jahrhunderts und ihrer Zeit mit musikalischen und literarischen Beispielen nachzeichnen.

 

Dr. Rinja Müller ist Pastorin in der Kirchengemeinde Schenefeld

Dr. Martin Rößler ist Theologischer Referent im Kirchenkreis Hamburg-Ost

Clara Schumann
8192006
40,00 €

23.05.2019

Uhrzeit:

10:30-12:00 13:00-14:30 15:00-16:30

Ort:

Kaminzimmer, Haus Heilwigstraße, Heilwigstraße 22


Schon die Schöpfung ist Passion

Pastorin Dr. Nina Heinsohn

Eine Einführung in die Religionsphilosophie Simone Weils (1909–1943)

Philosophin, Mystikerin, Fabrikarbeiterin, Christin, Widerstandskämpferin, Kommunistin, Jüdin, Lehrerin – das Leben Simone Weils fasziniert. So sehr, dass ihr Werk zu ihrem eigenen Leidwesen in den Hintergrund zu geraten droht. Dabei geht es Weil gerade darum: die kritische Diskussion ihrer Gedanken. Diesem Anliegen möchte sich das Seminar widmen und wichtige Themen ihrer Religionsphilosophie beleuchten, etwa Unglück, Blick, Begehren, Warten, Schöpfung, Gottesliebe und vor allem attention.

Die These: Nicht nur Weils Leben kann faszinieren und provozieren, sondern auch ihre Gedanken.

Gerade in der Passionszeit lohnt es sich, dieser Denkerin, die das Leiden in ihren Reflexionen so zentral stellt, Gehör zu schenken. 

Religionsphilosophie Simone Weils
8192003
40,00 €

Samstag, 23.03.2019

Uhrzeit:

10:00-17:00 Uhr

Ort:

Hauptkirche St. Nikolai, Kirche, Herrensaal


Zentrale christliche Themen neu gesagt (Teil 2)

Irmgard und Helge Adolphsen

  - Glauben – Fragen – Verstehen –

Die Hauptsache der Kirche sind der Glaube und die Nachfolge Christi.

Dazu gehören auch kritisches Nachdenken und die existentielle Aneignung.

Ziel des Seminars ist es, sprachfähiger zu werden.

Themen:

- Gott: Person oder Kraft?

- Gott der Barmherzigkeit – auch der Rache?

- Jesus: Wahrer Mensch- auch wahrer Gott?

- Auferstehung: Tragender Glaubensgrund oder nur historische Tatsache?

Mit Musikbeispielen zu einzelnen Themen

 

 

Zentrale christliche Themen neu gesagt
8192005
40,00 €

08.05. - 29.05.2019

Uhrzeit:

mittwochs, 15:30-17:00 Uhr

Ort:

Hauptkirche St. Nikolai, Kirche, Herrensaal


Auf den zweiten Blick

Hauptpastor em. Dr. Ferdinand Ahuis

Es gibt wichtige Gestalten der Kirchengeschichte, die in Vergessenheit geraten sind.

Sie können erst auf den zweiten Blick wahrgenommen werden. An jedem Nachmittag wird eine dieser Persönlichkeiten in ihrer Beziehung zu bekannten Figuren behandelt:

Abt und Pastor Johannes Boldewan – der Freund Johannes Bugenhagens

Liederdichterin Elisabeth Cruciger – Luthers „liebe Els“

Hauptpastor Johann Dietrich Winckler – Moses Mendelssohns „Bibelforscher“

Hauptpastor Heinz Beckmann und Rabbiner i.R. Benno Jacob – ins Gespräch miteinander gebracht.

Jeder dieser Nachmittage ist thematisch in sich geschlossen und kann separat belegt werden.

(Alle vier Nachmittag zusammen 40,00€ | jeder einzelne Nachmittag 15,00€)

Auf den zweiten Blick
8192001
40,00 €

16.01. - 06.02.2019

Uhrzeit:

mittwochs, 15:00-16:30 Uhr

Ort:

Hauptkirche St. Nikolai, Kirche, Herrensaal


Weißes Feuer, schwarze Schrift – Bibel für das Leben- Ein Bibliolog-workshop

Hauptpastor und Propst Dr. Martin Vetter

„Bibliolog“ ist eine recht junge, kreative Methode, mit der Menschen unter Anleitung in einer Gruppe einem biblischen Text intensiv und spontan zu begegnen.

Die Teilnehmenden am Bibliolog versetzen sich in biblische Gestalten und sprechen aus dieser Rolle heraus. Dadurch lodert zwischen den Zeilen ein „weißes Feuer“, das die „schwarze Schrift“ erhellt und persönliche Zugänge zur Bibel ermöglicht.

Das Kolleg führt in die Arbeitsweise und theologischen Grundlagen des Bibliologs ein.

Gemeinsam entdecken die Teilnehmenden mit Kopf und Herz, Gefühl und Verstand ausgewählte biblische Texte!

Dr. Martin Vetter ist Hauptpastor an St. Nikolai und Bibliolog-Trainer.

Weißes Feuer, schwarze Schrift
8192002
30,00 €

11.02. + 18.02. + 25.02.2019

Ein Bibliolog-workshop

Uhrzeit:

montags, 19.30 - 21.00h

Ort:

Coester-Raum, Neues Gemeindehaus, Harvestehuder Weg 118

Dozent*innen

Dr. Nina Heinsohn

Pastorin

 


Promotion im Fach Systematische Theologie über Simone Weil, Doppelstudium: Ev. Theologe, Erziehungswissenschaft, Mathematik und Theaterpädagogik


Dr. Ferdinand Ahuis

Hauptpastor em.

Dr. Ferdinand Ahuis war bis 2007 Hauptpastor an St. Nikolai und ist Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg



Dr. Martin Vetter

Hauptpastor und Propst

Seit 2016 Hauptpastor von St. Nikolai in Hamburg und Propst im Kirchenkreis Hamburg-Ost.